Nachtgedanken

Machen wir uns zuviel Angst vor dem Neuen, sind wir zu sehr gefangen im Gestern.

Haben wir zuviel Sorgen vor dem was ist, sind wir gefangen in dem was war.

Was Gestern war – Ist nicht das Jetzt

Jetzt ist.

Das Jetzt ermöglicht uns zu tun und das bestmögliche Ich zu sein das wir sind. Nur im Jetzt können wir erschaffen und neu kreieren – Wir können neues Erfinden und das was war zu einer Besseren Version seiner Vergangenheit werden lassen.

Wir sind schöpferische, kreative Wesen deren Möglichkeiten sich im Jetzt  manifestieren. In der Vergangenheit verblassen bereits die Erinnerungen des gelebten Augenblicks und in der Zukunft liegt alles im Unklaren – „vielleicht“ – noch vor uns.

Mensch, besinne dich auf das was du wirklich beeinflussen kannst.
Hier und Jetzt entscheidet sich wie du wahrgenommen wirst.
Hier und Jetzt entscheidet sich wer du bist.
Hier und Jetzt entscheidet sich was in der Zukunft über Dich in deiner Vergangenheit geschrieben steht.