Nachdenkliches

Hallo liebe Leser, Nichtleser, Weltverbesserer, Möchtegernklugscheisser und selbstverständlich auch die Innen,

in letzter Zeit habe ich das grosse Bedürfnis soziale Medien und auch die repräsentativen Medien unserer Zeit einfach zu meiden.

Wir lesen zuviel von Problemen (grossen und kleinen) aber keiner redet über Lösungen. Wir reden über Hautfarbe, über Religionen, schubladisierte Zugehörigkeiten um den eigenen Kopf nicht mit eigenen Gedanken zu überfordern und vergessen dabei das Menschsein.

Wenn wir Nachrichten aufnehmen, realisieren wir nicht mehr das ein Mensch bei einem anderen Menschen sich hilfe erbittet, sei es Nahrung, oder Asyl.

Wir lesen von Flüchtlingen, anders politisch oder religiös Gesinnten und in unserem Kopf wächst Angst. Angst vor Überfremdung, Angst vor Terror, Angst davor das uns ein anderer der nichts mehr hat eine Wohnung weg nimmt die wir gerade noch nicht mal suchen, weil wir ja selber im warmen sitzen und diese Angst zelebrieren während wir am Ipad auf einer xbeliebigen Nachrichtenseite uns am Leid anderer ergötzen. „Schon schlimm das die da aus ihrem Land flüchten müssen. Aber warum immer zu uns… Oh, schau! Was passiert denn da grad im Jungelcamp?“

Gut, ich verliere mich hier in digitaler Gutmenschstammtischpolemik. Ich bin nicht besser als du oder jeder andere der eben Angst hat oder sich Sorgen macht. Ich würde mir nur wünschen wenn wir allgemein wieder mehr Menschlichkeit zeigen könnten. Ich würde mir wünschen das bevor wir uns in Streitereien darüber auslassen wer oder was wann wieviel wen von was auch immer einer Gruppierung aufgenommen oder nicht aufgenommen hat, man die jeweilige ethnische Gruppe oder religiöse Zugehörigkeit durch das Wort Mensch ersetzen würde.

Brechen wir doch die Diskussion erst auf den kleinsten gemeinsamen Nenner herunter, bevor wir uns in anderen Fragen zerstreuen. Löst das dass eigentliche Problem? Wahrscheinlich nicht aber es entschärft den Umgang und führt eventuell zu einer anderen Lösung.

Bin ich ein überzeugter Praktikant menschlicher Nächstenliebe? Gute Frage!
Habe ich mehr Antworten als Fragen? Nein.

 

Schreib einen Kommentar